Loreley Felsen

Sagenhaftes Erlebnis

Ein Märchen aus uralten Zeiten

Sagen & Mythen ranken sich um das Tal der Loreley. Weltbekannt wurde der Felsen durch das Loreleylied von Heinrich Heine mit der melancholischen Melodie von Friedrich Silcher.

Rheinsteig und Loreley Extratour

Rheinsteig

Wandern auf dem Rheinsteig

Der prämierte Wanderweg Rheinsteig bieten besonderen Wandergenuss. Viele lohnenswerte Tageswanderungen und Rundwanderwege ergänzen den Wandergenuß

Sauerburg VG Loreley

Burgen & Schlösser

Im Sagenland der Loreley

Die einzigartige Kultur- und Naturlandschaft im UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal hat viel zu bieten. Entdecken Sie allein in der Verbandsgemeinde Loreley dreizehn Burgen, Schlösser und Burgruinen.

Sie sind hier: HomeMeine LoreleyWandernDer Rheinsteig

Der Rheinsteig

Wandern an der Loreley mit Burg Katz

Traumhaftes Erlebniswandern auf einem von Europas schönsten Fernwanderwegen

Auf mehr als 300 km erlebt der Aktivurlauber ganzjährig spektakuläre Ansichten des Rheins, ursprüngliche Erlebnispfade, gesellige Gastgeber, sowie die höchste Burgendichte Europas. Dank dieser Vielseitigkeit unserer einzigartigen Kulturlandschaft wurde das Obere Mittelrheintal zwischen Koblenz und Rüdesheim 2002 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.
Geniessen Sie die Stille der Natur und gönnen Sie sich ein wenig Zeit zum Durchatmen.

Rheinsteig-Etappen zwischen Marksburg und Pfalzgrafenstein

Rheinsteig Braubach - Kamp-Bornhofen

Länge: ca. 16,5 km
Dauer: ca. 5,5 Std.
Einkehrmöglichkeiten: keine
Anspruch: hoch

Diese Etappe des Rheinsteigs erfordert mehrere Auf- und Abstiege durch bewaldete, teils steile Täler. Für die Mühen entlohnt wird man mit zahlreichen Rastmöglichkeiten, Möglichkeit zur Besichtigung der einzigen unzerstörten Höhenburg Marksburg, sowie traumhaften Ausblicken auf z.B. die große Rheinschleife bei Filsen.

Die Etappe kann auch in Umgekehrter Richtung (Kamp-Bornhofen bis Braubach) gewandert werden.

Rheinsteig Kamp-Bornhofen bis Kestert

Länge: ca. 12,5 km
Dauer: ca. 4 Std.
Einkehrmöglichkeiten: Burgen Liebenstein und Sterrenberg, sowie Gastronomie in den Orten
Anspruch: mittel

Auf unterschiedlichsten Untergründen, streckenweise direkt an der Felskante entlang, passieren Sie die Burgen Liebenstein und Sterrenberg (die Feindlichen Brüder) durchwandern den Naturlehrpfad und begegnen Schlappohrigen Burenziegen – den Hauptdarstellern des Projekts „Halbwilde Beweidung“.

Die Etappe kann auch in umgekehrter Richtung (Kestert bis Kamp-Bornhofen) gewandert werden.

Rheinsteig Kestert - St. Goarshausen

Länge: ca. 12 km
Dauer: ca. 4,5 Std.
Einkehrmöglichkeiten: Gasthaus in Wellmich, zahlreiche Gastgeber in St. Goarshausen
Anspruch: mittel

Nicht nur Täler, der mit Infotafeln versehene Bergbau und Landschaftspfad und die Burg Maus erwarten den Aktivurlauber auf dieser Etappe des Rheinsteigs. Dank submediterranem Klima begegnen Ihnen unerwartet Orchideen, Knabenkräuter und Smaragdeidechsen.

Die Etappe kann auch in Umgekehrter Richtung (St. Goarshausen bis Kestert) gewandert werden.

Rheinsteig St. Goarshausen - Kaub

Länge: ca. 22 km
Dauer: ca. 7 Std.
Einkehrmöglichkeiten: Biergarten, Hotel und Bistro auf dem Loreley-Plateau; Restaurant in Dörscheid
Anspruch: hoch

Der Teilabschnitt mit den wohl meisten Fotomotiven – Ob „Dreiburgenblick“ in Patersberg, weltberühmter Loreleyfelsen mit Freilichtbühne und Besucherzentrum, Weinbergspfade,  Schmetterlinge und Alpakas, oder die Burgen Gutenfels und Pfalzgrafenstein in Kaub – Hier kommen Natur- und Kulturliebhaber gleichermaßen auf Ihre Kosten.

Die Etappe kann auch in Umgekehrter Richtung (Kaub bis St. Goarshausen) gewandert werden.