Sie sind hier: HomeAktuelles

Alle aktuellen Themen

Gut geführt in 80 Minuten rund um die Loreley

Die Loreley Touristik startet am 8. April wieder ihre samstäglichen Führungen durch den Kultur- und Landschaftspark auf dem Loreley-Plateau.

Während des rund 60- bis 90-minütigen Rundgangs wird den Gästen unter fachkundiger Leitung nicht nur die Geschichte der mythischen Sagengestalt nähergebracht: Hoch oben auf dem 132 Meter hohen, steil aufragenden Schiefer-Felsens im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal gibt es eine ganze Menge zu erleben und entdecken. Angefangen bei der leibhaftigen Loreley, die in Form eines neuen Denkmals ab dem 15. April im Park ein neues Zuhause gefunden hat, über den beeindruckenden Blick an sechs Aussichtspunkten hinunter auf die berühmte Rheinschleife, den Mythenpfad mit seinen „sprechenden“ Felsen bis hin zum Museum im Loreley Besucherzentrum, das sich in Form einer sechsteiligen Ausstellung und eines Erlebnisraumes mit 3D-Kino mit dem Thema „Welterbe Oberes Mittelrheintal“ auseinandersetzt. „Bei unseren Führungen erleben Gäste den Zauber der Loreley hautnah, sie wandeln auf den Spuren deutscher Kulturgeschichte und spüren dem Mythos Loreley mit allen Sinnen nach“, so Ulrike Dallmann, Geschäftsführerin der Loreley Touristik.
Loreley-Führungen

Die Loreley-Führungen starten immer samstags um 11.00 Uhr (8. April bis 28. Oktober 2023) vor dem Loreley Besucherzentrum. Tickets kosten 9 Euro pro Person, Kinder bis sechs Jahre sind frei. weiter lesen

Wander-Touren 2023

Einmalige Ausblicke, seltene Einblicke, unvergessliche Augenblicke

Außer passendem Schuhwerk ist fürs Wandern fast nichts nötig – vielleicht ist diese Freizeitbeschäftigung deshalb auch populärer denn je. Für all die, die auf Schusters Rappen ein UNESCO Weltkulturerbe, eine in Deutschland einzigartige Region – nämlich das Obere Mittelrheintal – erleben möchten, hat die Loreley Touristik GmbH nun einen ganzen Strauß neuer thematischer Wander-Touren für 2023 zusammengestellt. Stets inklusive sind dabei Wein und präsentierende Winzer:innen, große Kulinarik oder Snacks, eine beeindruckende Natur mit steilen Rebhängen, der romantische Rhein im Tal, die sagenumwobene Figur der Loreley im Mittelpunkt sowie viele „Ahhhs“ und „Ohhhs“ bei atemberaubenden Ausblicken. Die verschiedenen Touren werden von erfahrenen Guides geführt, sind kürzer oder länger, eher anspruchsvoll oder auch für Anfänger geeignet. Schon im April geht es los, bis in den Oktober folgen zahllose Termine.

Einmalige Ausblicke, seltene Einblicke, unvergessliche Augenblicke

Den Auftakt zur diesjährigen Wandersaison bildet bereits am 22. April die Erlebnis-Tour Wandern, Wein und mehr: Geführt von einer Winzerin, geht es an insgesamt sieben Terminen über Teilstücke des Weinlehrpfades der Winzergenossenschaft Loreley Bornich sowie des Rheinsteigs. Zudem werden an Plätzen typische Weine der Großlage Loreley serviert, es gibt einen „wilden“ Wurst- und Käseteller sowie eine tolle Rodelfahrt mit dem Loreley-Bob. Ab dem 13. Mai folgen dann die frühabendlichen Schlenderweinproben im Kultur- und Landschaftspark (fünf Termine): An verschiedenen Stationen werden Mittelrhein-Weine vor einzigartigem Panorama verkostet. Jeweils ein anderes Weingut steht im Fokus und wird von dem oder der Winzer:in vorgestellt. Oder wie wäre es mit einer anspruchsvollen Weinterrassen-Wanderung? Ab dem 20. Mai führen sie an sechs Terminen vom Loreley Besucherzentrum über die Strecke der „Loreley-Extra-Tour“ zur Weinlage „St.Goarshäuser Burg Katz“ – Verkostung, einmalige Ausblicke, seltene Einblicke und unvergessliche Augenblicke inklusive. Höhepunkt des Jahres ist die Rheinsteig Schlemmertour am 28. Oktober: Über 13 Kilometer werden die Teilnehmer:innen an verschiedenen Stationen entlang des berühmten Wanderwegs mit einem Sieben-Gänge-Schlemmermenü nebst passenden Weinen verwöhnt. weiter lesen

Kirchblüten-Rausch im Loreley-Tal

Mit einem Kirchblüten-Rausch begrüßt das Loreley-Tal im Frühling seine Gäste. Das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal blickt auf eine lange Kirschentradition mit einer einmaligen Vielfalt zurück. Einige der alten und zum Teil...

Mit einem Kirchblüten-Rausch begrüßt das Loreley-Tal im Frühling seine Gäste. Das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal blickt auf eine lange Kirschentradition mit einer einmaligen Vielfalt zurück. Einige der alten und zum Teil vom Aussterben bedrohten Sorten wurden in das deutschlandweite Genbanknetzwerk Obst (DGO) aufgenommen. Zentrum der weißen Blütenpracht ist – inmitten der größten Rheinschleife – die Ortsgemeinde Filsen, wo sich zahlreiche engagierte Hände, von Vereinen über Erzeuger, der Ortsgemeinde selbst bis hin zu passionierten Kirschenfreunden und dem Zweckverband Welterbe Oberes Mittelrheintal um das Wohl der Bäume sowie viele Events und Angebote für Gäste rund um die Kirsche kümmern. Nun steht das Kirscherlebnis-Programm für 2023 fest.

Eine Kirsche zum Draufsitzen „Natürlich steht im Frühjahr die imposante Blüte im Mittelpunkt, doch vom Frühling bis Herbst finden auch zahllose, von fachkundigen Guides geführte Wanderungen, Führungen, kulinarische Events oder Koch-Seminare zum Thema Kirsche statt“, so Ulrike Dallmann, Geschäftsführerin der Loreley Touristik GmbH. „Zudem können das ganze Jahr über tolle Köstlichkeiten – von frischen Kirschen im Sommer über Kirsch-Secco und Kirschsenf bis hin zur Kirschleberpate – erworben werden. Neben der überwältigenden Natur ist übrigens die strahlend rote Sitzgelegenheit in Form einer Doppel-Kirsche am Eingang zum Kirsch-Rundweg in Filsen ein tolles Fotomotiv und echter Eyecatcher.“

Kirschen erwandern, erleben und genießen Los geht es am 26. März mit der Frühlingswanderung über den Kirschenpfad und das Bienenerlebnisfeld. Auf dem Programm stehen spannende Geschichten aus der langen Tradition des Kirschenanbaues am Mittelrhein, Wissenswertes rund um die Kirsche und den Bienenhonig – beides wird auch zum Verkosten gereicht. Am 2. April folgt dann ein kostenloses Kirschblütenpicknick am Kirschenpfad, der auch Teil des Rheinsteigs ist. Oder darf es eine Mondscheinwanderung mit Kirschengenuss-Buffet sein? Am 10. Juni berichten die Guides dabei von der mühevollen Kirschernte in alten Zeiten, dem Kinderglück in Opas Kirschbaum und der Visionen des nachhaltigen Erhalts der einmaligen Kirsch-Kulturlandschaft in Filsen. Bei der Genuss-Wanderung am 16. Juni werden die über 80 Mittelrhein-Kirsch-Sorten in Verbindung mit den artenreichen Wiesen auf neue Art interpretiert und mit allen Sinnen erlebbar gemacht: direkt vom Baum gepflückt oder präsentiert an Genussstationen in ihrer Verarbeitung mit Wiesenkräutern. Weiterhin findet am 7. Juli eine Aprikosen-Genusswanderung sowie am 19. August eine Pfirsich- und Pflaumen-Genusswanderung statt, in deren Rahmen auch die anderen, im Rheintal kultivierten, seltenen Obstsorten vorgestellt werden.


Die Mittelrheinkirsche & Co im Kochkurs und Vortrag Die seltenen Steinobst-Sorten im Mittelrheintal (Kirschen, Aprikosen, Pfirsiche und Pflaumen) zeichnen sich auch durch intensive Aromen aus. Sie herauszukitzeln und in tollen Gerichten erblühen zu lassen – das ist der Inhalt des Kochkurses Kochen mitMittelrheinkirschen & Co am 1. September, in dessen Rahmen auch ein vegetarisches Drei-Gänge Menü gekocht und verzehrt wird. Wie kann man die sortentypischen Steinobst-Köstlichkeiten haltbar machen? Wie sieht eine kreative und gesunde Küche mit Kirschen aus? Beim Genussvortrag Mittelrheinkirsche am 3. November steht nicht nur Theorie im Fokus: Fotos mit rauschenden Farben- und Formen aus dem Kirschendorf Filsen sowie kleine Geschmacksproben sprechen alle Sinne der Teilnehmer:innen an. Beide Veranstaltungen finden unter der Leitung des Kirschexperten und Hobbykochs Frank Böwingloh statt. weiter lesen

Rustikal & Deftig-Wanderung

Unterwegs mit echten Hoheiten

Eine ganz besondere – und einmalige – Tour steht am 29. April auf dem Programm: die Rheinsteig Rustikal & Deftig-Wanderung. Sie führt über steile Aufstiege, schmale Pfade und eine Kletterpartie auf dem populären Rheinsteig rund um die Marksburg und hält dabei nicht nur das Beste aus den Küchen und (Wein-)Kellern der Region bereit: Mit von der Partie wird nämlich die aktuelle Loreley (Katharina Blanckart) als offizielle Repräsentantin der gesamten Region sein. Zudem empfangen diverse Weinköniginnen und -prinzessinen, Weingott Bacchus nebst Bacchantinnen und der Braubacher Bürgermeister Joachim Müller die Teilnehmer:innen an einer der Raststationen. Start- und Endpunkt ist Wein- und Rosenstadt Braubach. Termin: Samstag, 29.04.2023
Treffpunkt: Start in vier Gruppen 8:45/9:15/9:45/10:15 Uhr
Dauer: ca. 6-7 Stunden
Länge/Höhenmeter:
ca. 11 km / ca. 330 Höhenmeter
Preis: 50,00 € pro Person Tickets und Info: Loreley-Touristik,
Telefon 06771-9100 oder -599093, info@loreley-touristik.de, www.loreley-touristik.de
oder direkt über den Online-Shop weiter lesen

Ostersteine-Suche

Am Ostersonntag (9. April) wird dieses Jahr nicht nur auf dem Loreley-Plateau nach „Ostersteinen“ gesucht, sondern auch in den Ortsgemeinden Braubach, Dachsenhausen und Nochern.

Über 600 Steine wurden von Kindergartenkindern gesammelt, gereinigt und jeweils bunt bemalt. Wer einen der „Ostersteine“ findet, kann ihn in der Tourist-Information auf der Loreley (zwischen 10:00 und 17:00 Uhr) beziehungsweise in den Gemeinden gegen „echte“ Präsente (gesponsert vom Backhaus Laquai sowie der Naspa) eintauschen. Kinder der Ortsgemeinden/Kindergärten können sich wie folgt beteiligen. MarksburgKita Biberbau – Braubach
Am Ostersonntag (09.04.) können alle Kinder der Kindergärten in Braubach Steine am Rheinufer in Braubach suchen. Wer einen Stein findet kann diesen am Dienstag (11.04.) zwischen 14:00 und 16:30 Uhr in der MarksburgKita Biberbau gegen ein kleines Präsent eintauschen.
Kindergarten Bimmelbahn – Dachsenhausen
Kindergartenkinder und deren Geschwister dürfen am Ostermontag (10.04.) auf dem Gelände des Kindergartens Bimmelbahn Steine suchen, Es gibt einen Stein für jedes Kind. Diese können in der Woche nach Ostern im Kindergarten eingetauscht werden.
Ortsgemeinde Nochern
Am Ostermontag (10.04.)  zwischen 10:00 und 12:00 Uhr dürfen sich die Kinder aus Nochern auf einem kleinen Rundweg rund um das Rathaus auf die Suche nach bemalten Steinen machen und diese direkt am Rathaus eintauschen.

weiter lesen

Loreley Touristik auch im Winter geöffnet

Die Loreley-Touristik auf der Loreley hat auch in den Wintermonaten geöffnet.

Besucher werden von Mittwoch bis Sonntag von 11:00 bis 16:00 Uhr von der Loreley Touristik am Counter empfangen. Unser Büro ist von Montag bis Freitag von 9:00 bis 17:00 Uhr besetzt. weiter lesen

Wir machen die Lichter aus

Der Kultur- und Landschaftspark ist in der Nacht nicht mehr beleuchtet.

Wir beteiligen uns an den Energieeinsparungsmaßnahmen des Bundes. Aus diesem Grund ist in der Zeit von 18:00 – 06:00 Uhr der Kultur- und Landschaftspark auf der Loreley nicht mehr beleuchtet und wird geschlossen. Auch der Parkplatz ist dann nicht mehr ausgeleuchtet. Wir freuen uns unabhängig davon natürlich auf euren Besuch und sind an 7 Tagen in der Woche in der Zeit von 11:00 Uhr bis 16:00 Uhr in der Tourist-Information mit Loreley Ausstellung und Shopbereich für euch da. Kommt gerne vorbei. weiter lesen