Sie sind hier: HomeAktuelles

Alle aktuellen Themen

Kultur mit Picknick: „Weitsicht Konzerte“ starten am 12. Mai

Der Kultur- und Landschaftspark auf dem Loreley-Plateau soll seinem Namen noch stärker gerecht werden: Daher hat die Loreley Touristik GmbH eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die in diesem Sommer unter dem Titel...

Der Kultur- und Landschaftspark auf dem Loreley-Plateau soll seinem Namen noch stärker gerecht werden: Daher hat die Loreley Touristik GmbH eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen, die in diesem Sommer unter dem Titel „Weitsicht Konzerte“ verschiedene Künstler auf den berühmten Felsen bringt. Kultur mit Picknick und einen tollen Blick ins Rheintal – darauf dürfen sich die Gäste an sechs Donnerstagen freuen! Los geht es am 12. Mai mit Evelyn Huber & Sirius Quartett New York, es folgen Sing Your Soul (26. Mai), Farfarello (30. Juni) Christopher Herrmann / Solo-Cello (14. Juli), JMO (4. August) und Vassily Dück trifft Gregor Praml (15. September). Damit diese Abende echte, romantische ‚Früh-Sommernachtsträume‘ werden, werden verschiedene, prall mit Leckereien gefüllte Picknickkörbe (Reservierung, Preis auf Anfrage) sowie entsprechende Decken angeboten. Beginn: 19.00 Uhr, Einlass: ab 18.00 Uhr
Tickets: ab 18,50 € pro Person
Picknickkorb: ab 23,00 € pro Person Information und Buchung: Loreley Touristik
Online-Shop weiter lesen

Mystische Mondscheinführung, Lesung und Konzerte auf Burg Maus

Sie ist zwar nur eine von zahllosen Burgen im Mittelrheintal, zumindest ihr Name jedoch ist sicherlich der kurioseste von allen: Burg Maus. Zudem öffnet das alte Gemäuer aus dem 14. Jahrhundert, hoch über Wellmich, einem...

Sie ist zwar nur eine von zahllosen Burgen im Mittelrheintal, zumindest ihr Name jedoch ist sicherlich der kurioseste von allen: Burg Maus. Zudem öffnet das alte Gemäuer aus dem 14. Jahrhundert, hoch über Wellmich, einem Stadtteil von St. Goarshausen, nur selten seine Pforte für Gäste – in diesem Jahr an wenigen Terminen im Rahmen von mystischen Mondscheinführungen. Die starten am 13. Mai und werden von einem:r sachkundigen Führer:in der Burgverwaltung durchgeführt. Natürlich darf dabei auch Wein nicht fehlen, daher ist die Führung zugleich auch eine Schlenderweinprobe; an verschiedenen Stationen präsentiert ein lokaler Winzer auf unterhaltsame Art und Weise hervorragende Mittelrhein-Weine. Zwei Konzerte und zwei Lesungen – mit Bezug zur Burg Maus
Auch an vier kulturellen Events wird die Burg Maus der Öffentlichkeit zugänglich sein: So wird am 21. Mai das „Konzert der VILLA MUSICA“ der Kulturstiftung Rheinland-Pfalz – aus der Reihe „Musik in Burgen und Schlössern“ – stattfinden, auf dem Programm stehen Mozart und Schubert. Spannung nicht nur für kleine Zuhörer verspricht die Autorin Rachel Selle, die am 11. Juni (14.00 Uhr) aus ihrem Kinderbuch „Mystery at Mouse Castle“ in kindgerechter, englischer Sprache vorliest: Es spielt nicht nur auf der Burg Maus, sondern ist auch ein großartiger Reiseführer durch das sagenumwobene Mittelrheintal.  Anschließend besteht die Möglichkeit, an einer Burgführung teilzunehmen. Am 8. Juli folgt ein Liederabend mit Falko Hoenisch und Gitarrenbegleitung, der bei freiem Eintritt Johannes Brahms‘ „Rheinreise“ präsentiert. 1853 besuchte Brahms unter anderem die Burg Maus. Am gleichen Tag (15.00 Uhr) ist auch die Autorin Anna Maria Pieroth zu Gast auf Burg Maus und liest aus ihrem Roman „Falkensommer – ein Geheimnis auf Burg Maus“, dessen spannende Handlung ebenfalls zum Teil auf der Burg spielt. Auch hier folgt eine Burgführung.

Alle Veranstaltungen auf Burg Maus, Termine, Uhrzeiten, Preise und Buchungsmöglichkeiten.

weiter lesen

Erlebnis-Touren 2022 für Wanderfreaks, Weinliebhaber und Genussmenschen

Natur, Kultur und Genuss – ob im Glas oder auf dem Teller – lassen sich am besten und ganz hautnah auf Schusters Rappen erleben. Wenn die zu erkundende Region dann auch noch ein UNESCO Weltkulturerbe ist – so, wie das berühmte...

Natur, Kultur und Genuss – ob im Glas oder auf dem Teller – lassen sich am besten und ganz hautnah auf Schusters Rappen erleben. Wenn die zu erkundende Region dann auch noch ein UNESCO Weltkulturerbe ist – so, wie das berühmte Obere Mittelrheintal –, eine Region voller Reben und mit einer sagenumwobenen Figur im Mittelpunkt, dann dürfte eine jede Tour zum Highlight für alle Wanderfreaks, Weinliebhaber und Genussmenschen werden. Und damit auch wirklich für jeden oder jede das Passende dabei ist, hat die Loreley Touristik GmbH einen ganzen Strauß von verschiedenen geführten Tour-Angeboten zusammengestellt: Große Touren, kleine Touren, anspruchsvolle und weniger anspruchsvolle, meist mit, aber auch ohne Wein, mit großer Kulinarik oder Snack, aber stets mit immer wieder atemberaubenden Blicken hinunter ins Tal, wo Vater Rhein sich von seiner romantischsten Seite präsentiert. Schon im April geht es los, bis in den Oktober folgen zahllose Termine und Touren. Einmalige Ausblicke, seltene Einblicke, unvergessliche Augenblicke
Los geht es bereits am 23. April mit der „Rheinsteig Rustikal & Deftig“-Wanderung, die ihre Teilnehmer über den populären Rheinsteig im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal von Osterspai nach Kamp-Bornhofen führt. Auf dem Programm steht dabei auch das Beste aus Küche und Keller. Oder wie wäre es mit der Erlebnis-Tour „Wandern, Wein und mehr“? Ab dem 29. April stehen sieben Termine an, an denen es, geführt von einer Winzerin, über einen Abschnitt des Weinlehrpfades der Winzergenossenschaft Loreley Bornich sowie ein Teilstück des Rheinsteiges geht. Zudem werden an ausgewählten Plätzen sechs typische Weine der Großlage Loreley serviert, es gibt einen „wilden“ Teller mit Wurst- und Käsesorten und auch eine tolle Rodelfahrt mit dem Loreley-Bob. Ab dem 21. Mai folgen dann fünf anspruchsvolle Weinterrassen-Wanderungen: Sie führen vom Loreley Besucherzentrum über die Strecke der „Loreley-Extra-Tour“ zur Weinlage „St.Goarshäuser Burg Katz“ – Verkostung, einmalige Ausblicke, seltene Einblicke und unvergessliche Augenblicke sind inklusive. Ebenfalls ab dem 21. Mai komplettieren die frühabendlichen Schlenderweinproben im Kultur- und Landschaftspark an sechs Terminen das Gesamtprogramm: An verschiedenen Orten im Park werden ausgesuchte Mittelrhein-Weine vor einem einzigartigen Panorama verkostet. Jeweils ein anderes Weingut steht dabei im Fokus und wird persönlich von einem:r Winzer:in präsentiert. Alle Touren, Termine, Preise und Informationen weiter lesen

„Kultur für alle“: Ausstellung im Loreley-Besucherzentrum ab sofort kostenfrei

Alles wird teurer? Nein, nicht alles: Ab sofort ist der Eintritt zur Dauerausstellung im Besucherzentrum auf dem Plateau der Loreley komplett frei. Dort werden die Besucher:innen auf eine Zeitreise durch die Geschichte des...

Alles wird teurer? Nein, nicht alles: Ab sofort ist der Eintritt zur Dauerausstellung im Besucherzentrum auf dem Plateau der Loreley komplett frei. Dort werden die Besucher:innen auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Mythos‘ der Loreley, der Landschaft, die Kultur und die Menschen der Region eingeladen. Auch der Weinbau, die außergewöhnliche Fauna und Flora, die Geologie, die Rheinschifffahrt und vieles mehr werden unter anderem in Form eines 3D-Filmerlebnis ganz neu präsentiert. „Nach der Devise ‚Kultur für alle‘ möchten wir auch Menschen mit kleinerem Geldbeutel die Möglichkeit geben, sich unsere Ausstellung anzuschauen“, so Ulrike Dallmann, Geschäftsführerin der Loreley Touristik GmbH. „Anstelle eines Eintrittsgeldes freuen wir uns drüber, wenn Besucher eine Spende zugunsten von Flüchtlingen aus der Ukraine leisten, die im Tal der Loreley ein vorübergehendes, neues Zuhause gefunden haben – eine entsprechende Box ist aufgestellt.“ weiter lesen

E-MTB-Touren durch die Modelleisenbahn-Landschaft rund um die Loreley

Das wirklich Tolle an der pittoresken Modelleisenbahn-Landschaft rund um den berühmten Loreley-Felsen und im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal ist auch ihre Dreidimensionalität: Wem der Wechsel zwischen flachen Straßen direkt...

Das wirklich Tolle an der pittoresken Modelleisenbahn-Landschaft rund um den berühmten Loreley-Felsen und im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal ist auch ihre Dreidimensionalität: Wem der Wechsel zwischen flachen Straßen direkt am Rheinufer und den mitunter steilen Wegen zwischen den hochaufragenden Weinbergen auf dem regulären Mountainbike zu anstrengend ist, entscheidet sich am besten für ein E-MTB – passende Routen gibt es zur Genüge. Und auch ein attraktives, kostenfreies Schnupper-Angebot: An fünf freitäglichen Terminen (ab dem 15. April) lädt die Loreley Touristik zu einer spannenden Tour mit faszinierenden Aus-, Weit- und Tiefblicken. Und ob Anfänger oder ambitionierter Hobbysportler – die rund 2,5-stündigen Ausfahrten werden an das Können der Teilnehmer angepasst. Der Guide ist hier natürlich zuhause, kennt alle Ecken und zeigt den Teilnehmer:innen die schönsten Touren und Aussichtspunkte auf fantastische Naturkulissen. Geheimtipps zum Einkehren, für das Abendprogramm oder weitere Sehenswürdigkeiten abseits des Mainstreams gibt’s gratis dazu.

Fünf feste Starttermine – und es geht noch mehr
E-Mountainbiker:innen können an fünf Freitagen gemeinsam in die Pedale treten. Vom 15. April bis 20. Mai trifft man sich jeweils um 14.00 Uhr am Besucherzentrum auf dem Loreley-Plateau.
Wichtig: Das eigene E-MTB, Helm und Fahrradhandschuhe müssen mitgebracht werden, eine vorherige Anmeldung bei der Loreley Touristik – telefonisch unter 06771-9100 oder -599093 oder per E-Mail an info@loreley-touristik.de – ist erforderlich.
Und wer bei seiner ersten Schnupper-Tour Lust auf mehr bekommt, kann auch spezielle Themen-Touren exklusiv buchen: Angeboten werden die „Foto-Hotspot-Tour“, die „Welterbe-Tour“, die „Early Morning Tour“, die Tour „Auf den Spuren der Nassauischen Kleinbahn“ oder für Promi-Begeisterte die „DSDS-Route“. weiter lesen

Hautnah mit regionalen Künstlern: Kreativ-Workshops „Auf den Spuren der Loreley“

Was die Künstler der „Rheinromantik“ im frühen 19. Jahrhundert inspirierte, speziell im Mittelrheintal rund um den berühmten Loreley-Felsen, das ist noch immer da – und soll unter dem Rahmenthema „Rheinromantik 2.0“ an diese...

Was die Künstler der „Rheinromantik“ im frühen 19. Jahrhundert inspirierte, speziell im Mittelrheintal rund um den berühmten Loreley-Felsen, das ist noch immer da – und soll unter dem Rahmenthema „Rheinromantik 2.0“ an diese Epoche anknüpfen: Mit ihren fünf Kreativ-Workshops Auf den Spuren der Loreley lädt die Loreley Touristik GmbH im Frühling und Sommer Interessierte dazu ein, Kunst und Künstlerisches unter der Anleitung von Profis aus der Region zu erschaffen und dabei die Mythen der Loreley hautnah zu spüren. In Workshops stellen die Kursleiter:innen, die die Loreley stets zum Gegenstand ihrer Objekte haben, nicht nur sich und ihr Handwerk vor, sondern auch ihre Auseinandersetzung mit der Landschaft und dem Sujet Loreley. Die Teilnehmer:innen lernen die Region rund um die Loreley mit den Menschen, ihrer Kultur und ihrer Geschichte besser kennen und werden so selbst zum Rheinromantischen Künstler.

Kochen, Malen und Filzen – hautnah mit regionalen Künstler:innen
Auf dem Programm stehen verschiedene Themen: So geht es am 22. April mit einem Open-air-Kochkurs im Kultur- und Landschaftspark auf dem Plateau der Loreley los. Buchbar ist dieses Event – und auch alle weiteren – als Tagesveranstaltung oder als Package mit mehreren Übernachtungen und Rahmenprogramm. Bis in den September folgen verschiedene Malkurse – zum Beilspiel auch „Die Loreley nach Goethes Farbenlehre“ – sowie ein Filz-Workshop. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. „Speziell für diejenigen, die die Loreley und das UNESCO Welterbe Oberes Mittelrheintal intensiver kennenlernen möchten, sind unsere Packages wie geschaffen“, so Ulrike Dallmann, Geschäftsführerin Loreley Touristik GmbH. „Sie enthalten Leistungen wie eine Schifffahrt, ein Picknick auf dem Loreley-Plateau und natürlich Übernachtungen mit Frühstück in einem unserer regionaltypischen Hotels.“ weiter lesen

Relaunchtes Logo, prägnanter Slogan: Strahlkraft weit über die Region hinaus

Moderner, frischer, dynamischer und doch nah am bisherigen: Die Loreley Touristik GmbH hat ihr Logo überarbeitet und sich zudem auch einen prägnanten Slogan zugelegt. „Eindrucksvoll aussichtsreich.“ lautet er und ist zugleich die...

Moderner, frischer, dynamischer und doch nah am bisherigen: Die Loreley Touristik GmbH hat ihr Logo überarbeitet und sich zudem auch einen prägnanten Slogan zugelegt. „Eindrucksvoll aussichtsreich.“ lautet er und ist zugleich die Philosophie, mit der die Loreley Touristik GmbH sich und die Region rund um den sagenumwobenen Felsen in eine neue, mittelfristige Zukunft führen möchte. „Unser Wunsch und Ziel ist es, dass sich alle Menschen der Verbandsgemeinde Loreley – und das sind rund 16.000 –, alle 22 Gemeinden oder Städte zwischen Kaub und Braubach als Repräsentant:innen unserer schönen Heimatregion fühlen und sich mit ihr identifizieren“, sagt Ulrike Dallmann, seit wenigen Wochen Geschäftsführerin der Loreley Touristik GmbH. „Das neue Logo nebst Slogan sind dabei nur zwei kleine Bausteine, eingebettet in eine progressive Marketingstrategie, die natürlich die Loreley-Sage und den Felsen im Zentrum hat, jedoch auch die ganze Klaviatur einer modernen Image-Kampagne bespielt. Viel wird in den nächsten Wochen, Monaten und Jahren an Aktivitäten passieren, mit denen wir die Popularität der attraktiven Loreley-Region steigern und sie wieder verstärkt ins Auge der Öffentlichkeit, des innerdeutschen und auch des internationalen Tourismus rücken möchten.“ Dazu soll das relaunchte Logo – ein stilisiertes sitzendes Mädchen mit langen, wallenden Haaren – symbolisch Strahlkraft weit über die Verbandsgemeinde hinaus entwickeln. weiter lesen