Sie sind hier: HomeAktuellesBeitrag

Drei Länder – eine Sprache

JMO kommen am 4. August auf die Loreley


Sie kommen aus drei Ländern, sie sprechen eine Sprache und es eint sie die Liebe zur Kunst des Geschichtenerzählens und der Musik: JMO – das sind Jan Galega Brönnimann (Schweiz), Moussa Cissokho (Senegal) und Omri Hason (Israel). Im Rahmen der „Weitsicht Konzerte“, der von der Loreley Touristik GmbH initiierten Konzertreihe, kommt das Trio am 4. August in den Kultur- und Landschaftspark auf dem Loreley-Plateau. Dass dieser Abend wohl ein besonderer wird, verspricht auch ein Blick auf die zum Einsatz kommenden Instrumente: Da trifft der perlend-klare Klang der Kora (traditionelle afrikanische Stegharfe mit 22 Saiten) auf die sonoren, rauchigen Töne der Bassklarinette – unterstützt von verschiedenen Perkussionsinstrumenten. Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr, Einlass ist bereits ab 18.00 Uhr, Tickets kosten ab 21 Euro. Wie bei allen „Weitsicht Konzerten“ gibt es auch diesmal wieder eine kulinarische Zugabe von der Loreley Touristik: Verschiedene Picknickkörbe sowie entsprechende Decken. Die Körbe kommen vom Bistro „Am mythischen Fels“, kosten ab 32 Euro für zwei Personen und müssen vorher reserviert werden. Das Zusammenspiel von JMO besticht durch Melodien und rhythmische Eleganz – bei ihren unvergesslichen Live-Konzerten pendeln die drei Künstler zwischen magisch-verklärten Momenten und rhythmisch-explosiven Höhenflügen. Es entsteht eine authentische und zeitgenössische Kammermusik, die ihre Zuhörer begeistert und in den Bann zieht. Weitere Informationen zur Veranstaltung, zum Ticketkauf und der Picknickkorb-Reservierung.